Schlagwort-Archiv: Younghee Shin

Faking Fake News

Faking Fake News: Younghee Shin / Thurid Manleitner

The Utopian Times – Utopische Allgemeine

Was passiert gerade in unserer Umgebung? Was können Menschen tun, um den rechtsextremem Verschwörungstheorien entgegenzutreten? In einer Zeit, in denen vor allem in der Kunst Politikverdrossenheit on vogue ist, können wir bei der partizipativen Ausstellung „faking fake news“ erleben, was es bedeutet, wenn Künstler*innen sich im zeitgenössischen, sozialen Kontext verorten. Younghee Shin und thurid eröffnen einen Denkprozess über die Ökonomie von Emotionen, die Verbreitung von Patriotismus und Rechtsextremismus. Ob in Braunschweig oder Seoul, alte Verschwörungstheorien treten wieder in den Mittelpunkt der Gesellschaften; in Form von „fake news“ werden Rassismus, Sexismus, Homophobie und Antisemitismus wieder salonfähig. Die Positionierung von Younghee Shin und Thurid Manleitner wird in der Ausstellung klar: hinsehen und Haltung zeigen. Kommt vorbei, redet mit den Künstler*innen, schaut genau hin, zeigt eure Einstellung und werdet teil der Kunst, die keine Angst hat sich zu positionieren. (Nick Schamborski)

Eröffnung: 22.05., 19 Uhr
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 16-19 Uhr

 

Inseln

inslen_flyer_ueberarbeitet

Der Schnittraum beherbergt die 12+1 Reisenden des Seminars „Gratwanderung“ mit Dorothea-Erxleben-Stipendiatin Karen Irmer. Auf Einladung des Áras Éanna Art Centre besuchten Studierende der Freien Kunst und der Kunstwissenschaft die kleine irische Insel Inis Oirr. Mitgebracht haben sie gesammelte Momente, die Einblick in die künstlerische Recherche vor Ort gewähren sowie neue Konzepte für Zukünftiges.

Eröffnung: Do. 27.10.2016, 19 Uhr
Mit Essen, Getränke und Friseursalon

Öffnungszeiten: Mo-Mi 14-17Uhr
Finissage: Do. 3.11.2016, 19 Uhr

Karen Irmer, Hendryk Claussen, Priska Dolling, Timo Hoheisel, Daniel Kuge, Araceli Mangione, Stefanie Matjeka, Erika Kurebayashi Morsbach, Younghee Shin, Deborah Uhde, Frederic Mac Vetter, Maria Visser, Sara Wieckenberg